UNSERE LEISTUNGEN IM BEREICH SCHIMMELBEWERTUNG

Das SSB-Expertenteam untersucht Gebäude auf Schimmelpilz und verhilft Ihnen somit zu einem gesunden Umfeld.

Jeder Schimmelbefall kann Auswirkungen auf Ihre Gesundheit haben und sollte daher von einem Experten bewertet und beseitigt werden.

Schimmelsporen begleiten uns ständig im Alltag, an der frischen Luft sind diese Pilze ebenso vorhanden, wie in Innenräumen und Fahrzeugen. Der menschliche Organismus kann in der Regel damit umgehen. Problematisch wird es bei einem geschwächte Immunsystemen, Kindern sowie älteren Personen und vor allem Menschen mit Allergien und Asthma. Ist der menschliche Organismus längerfristig und vor allem intensiv Schimmel ausgesetzt, können gesundheitliche Probleme auftreten.

Als unabhängiger und zertifizierter Sachverständiger sowie Mitglied des Bundesverbandes für Schimmel und Bauteiltrocknung sind die Experten der SSB Ihr richtiger Ansprechpartner für die Begutachtung und Bewertung von Schimmel. Wir bewerten neutral den entstandenen Schaden, ermitteln die Ursache und beraten kompetent zur Verhinderung weiterer Schäden und damit verbundener Aufwände.

Besichtigung vor Ort

Wir besichtigen die betroffene Wohnung bzw das Gebäude, bewerten die baulichen Gegebenheiten, messen die Raumluftfeuchte und Oberflächenfeuchte, sowie die Raumluft-, Raum- und Oberflächentemperatur. Zudem beurteilen wir das Heiz- und Lüftungsverhaltens und geben Empfehlungen und Hinweise, um Schimmelbefall zu vermeiden. Wenn notwendig erhalten Sie auch fundierte Sanierungsempfehlungen.

Nach erfolgter Sanierung bewerten wir sehr gerne ob die Sanierungsmaßnahmen fachgerecht und nachhaltig durchgeführt wurden.

Analyse der Mauerfeuchte

Erhöhte Feuchtigkeit in Bauteilen stellt generell ein Risiko für Schimmelbefall dar. Orientierende Messungen an Bauteilen mittels zerstörungsfreier Methoden werden daher häufig zur ersten Abklärung der Situation und zur Ursachensuche bei Schimmelbefall eingesetzt.

Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, auch in tieferen Schichten des Bauteils erhöhte Feuchtigkeit nachzuweisen, dazu werden aus dem Bauteil entnommene Proben nach ÖNORM B 3355 analysiert.

Unsere derzeitigen Schimmel-Aktionspakete in der Übersicht

Gerne beraten wir Sie jedoch auch persönlich unter der Telefonnummer: 01/ 952 18 78 oder über unser Kontaktformular

  • Paket SMALL
  • € 380,00 inkl. Ust.
    • 1 Lokalaugenschein – 1,5 Stunde
    • Mauerfeuchtigkeits-,
      Raumklima, sowie Oberflächentemperaturmessung
      in Wien und Wien Umgebung
    • Abschließende Beratung und Empfehlungen
    • Dokumentation

  • Paket LARGE
  • € 990,00 inkl. Ust.
    • 1 Lokalaugenschein – 2 Stunden
    • Feuchtigkeits-, Raumklima, sowie Oberflächentemperaturmessung
    • in Wien und Wien Umgebung
    • + Langzeitmessung und einmaliger
      Auswertung des Datenloggers (1 Gerät)
    • + Mikrowellenmessung zur Analyse
      des Feuchtigkeitsgefüges im Mauerwerk
    • + Thermographiemessung mittels Infrarotkamera
    • + gerichtlich verwertbares Gutachten (*)

(*) Als Preisbasis gilt ein durchschnittlicher Gutachtenaufwand für Korrespondenzen und Erstellung des Gutachtens bis zu einem Rahmen 5 Std.
Wir klären Sie Vor-Ort darüber auf, auch ob in ihrem Fall die Pauschale eingehalten werden kann. Sollte die Pauschale nicht angewandt werden können so erstellen wir ihnen gerne ein individuelles Angebot und gilt je nach Leistungsumfang ohne Datenlogger das Paket Small oder mit Datenlogger und Auswertung das Paket Medium.

Eine Übersicht unserer Gesamten Schimmel-Dienstleistungen finden Sie hier

Normgerechte Messung von Schimmelsporen-Konzentration

Bei der Analyse der Schimmelsporenkonzentration in der Luft werden die in der Raumluft vorhandenen Keime normgerecht nach ÖNORM ISO 16000 mittels eines Luftkeimsammlers aktiv auf unterschiedlichen Nährböden gesammelt. Im Labor werden die Schimmelpilze im Hinblick auf die Konzentration und die Artenzusammensetzung bewertet. Unerlässlich ist ein Abgleich mit der Sporenkonzentration der Außenluft. Nur so kann geklärt werden, ob die im Raum nachgewiesenen Schimmelpilze Teil der lebendigen Umwelt sind, oder – im Fall eines (verdeckten) Schimmelbefalls – ihren Ursprung im Innenraum haben. Durch die fachgerecht durchgeführte Untersuchung erhalten Sie Informationen zu Quellen von Schimmelpilzsporen im Innenraum und zu möglichen gesundheitlichen Folgewirkungen. Für die Planung des Sanierungsausmaßes nach einem Wassereintritt (oder auch Fäkalschaden) ist häufig die Analyse der Keimkonzentration in Baumaterialien (z.B. Fußbodendämmung) zielführend. Bei hoher Keimdichte ist die Entfernung des Materials erforderlich, um eine Kontamination oder eine Geruchsbelastung langfristig zu vermeiden.

Messung der Raumklimaparameter

Wichtige Parameter bei der Schimmelvermeidung sind der Feuchtegehalt der Raumluft und die Oberflächentemperatur der den Raum umschließenden Flächen. Die Oberflächentemperatur kann in der kalten Jahreszeit mittels Innenraum-Thermographie festgestellt werden; so können z.B. Wärmebrücken identifiziert werden, die die Ursache von Kondensation und Schimmelbefall sein können. Zu beachten ist dabei, dass auch schon 80 % relative Luftfeuchte an der betroffenen Oberfläche für die Bildung von Schimmel ausreicht. Messungen von Luftfeuchte und Lufttemperatur über mehrere Wochen und deren Auswertung nach den Vorgaben der ÖNORM B 8110-2 inklusive Vergleich mit dem normgerechten Innenraumklima dienen zur objektiven Darstellung des Wohnverhaltens in Hinblick auf das Schimmelrisiko.

MVOC-Messungen nach Önorm-ISO 1600

Ein Indiz für (verdeckten) Schimmelbefall ist der Nachweis organischer Stoffwechselprodukte von Mikroorganismen (darunter Schimmelpilze), den sogenannten mikrobiellen flüchtigen organische Verbindungen (MVOC, Microbial Volatile Organic Compounds). Es handelt sich um komplexe Mischungen aus Alkoholen, Ketonen, Terpenen und aromatischen Verbindungen. MVOCs kommen in belasteten Innenräumen in geringen Konzentrationen vor und werden dennoch oft geruchlich wahrgenommen, auch werden sie als eine der möglichen Ursachen für unspezifische Beschwerden diskutiert.